Die Wahl des Standortes

Grundsätzlich ist es möglich die Infrarot Heizungen aufzustellen wie ein Standgerät, an die Wand zu hängen wie ein Bild  oder an der Decke zu platzieren.  Allerdings sollte man doch auf die ein- oder andere Stelle verzichten. Es ist ratsam eine freie Abstrahlung zu gewährleisten da es sonst zu Hitzestau kommen könnte.

In der Praxis muss man bei Montageorten eigentlich immer Kompromisse eingehen und sich an der vorhandenen Möblierung orientieren. Infrarotheizungen können sich aber auch, je nach Design und Ausführung, wunderbar in die Raumgestaltung integrieren und quasi unsichtbar werden.

 

Außen- oder Innenwände ?

Hier scheiden sich die Geister. Es werden unterschiedlichste Aussagen getroffen. Selbst Experten sind sich in dieser Frage nicht einig und können aufgrund fehlender Gutachten keine genaue Aussage treffen.

Die Montage in Altbauten sollte an den Innenwänden des Raumes erfolgen, da dann insbesondere die Außenwände angestrahlt werden. Somit ist der Effekt der Wandtrocknung durch Infrarot gegeben.

Den Standard Befestigungsort wird es so auch nie geben. Im Einzelfall sollten Sie zusammen mit dem Fachberater vor Ort den Montage Platz auswählen.

Montage einer Infrarotheizung an der Decke

Hier wurden Schienen zur Montage von Infrarotheizungen verschraubt. Diese gewährleisten eine Sichere Einhängung.

Vorteile bei der Montage von Infrarotheizungen

Grundsätzlich gilt: Platziert man Infrarotheizplatten in Bodennähe, wird zusätzlich auch ein entsprechend großer Bereich am Boden temperiert. Da eine Infrarotheizplatte auch an der Rückseite leicht erwärmt wird, wird zusätzlich noch ein Bereich der Montagewand erwärmt. Das kann je nach Dämmung der Rückseite vom Heizelement varriieren.

 

 

Der Standort hat Auswirkungen auf die Leistung der Infrarotheizung

Nachteile bei der Montage von Infrarotheizungen

Platziert man Infrarotheizungen an der Decke, kann ein Hitzestau entstehen und die Infrarotheizung könnte sich automatisch ausschalten. Kleine Räume haben wenige Montagemöglichkeiten an den Wänden. Es sollte dann genau darauf geachtet werden, dass die Heizung so platziert wird, dass der Kopf nicht direkt und dauerhaft angestrahlt wird.